Fenster und Fensterarten

Das richtige Fenster für Ihr Zuhause

Unstrittig ist: Bei der Gestaltung von Häusern, Wohnungen oder Gewerbegebäuden spielen Fenster eine zentrale Rolle.

Sie haben nun die Qual der Wahl aus den unzähligen Fenstertypen und Fensterarten, das richtige Modell für Ihr Zuhause auszuwählen.

Aber nicht nur das optische Erscheinungsbild, sondern auch die Funktionen sind entscheidend. Daher geben wir Ihnen hier einen kleinen Überblick.

einbruchschutz_01
einbruchschutz_02

Fensterarten

Fenster gibt es heutzutage wie Sand am Meer. Daher unterscheiden wir grundsätzlich in: 

  • Fensterart nach Flügelzahl 
  • Fensterart nach Öffnungsart 
  • Fensterart nach Form 
  • Fensterart nach Material 
  • Fensterart nach Ort 
  • Fensterart nach Funktion 
  • Fenster nach Maß. 

Fenstertyp nach Flügelzahl

In der Regel können Sie zwei-, drei- oder sogar vierflügelige Fenster für Ihre Zuhause wählen. Jedoch sollten Sie hier beachten, dass mit steigender Flügelanzahl, der Fensterrahmen auch wesentlich stabiler sein muss.

Hier werden dann Materialien wie Aluminium gewählt. Ausreichend Platz muss dann ebenfalls der Fenstersturz bieten.

Fenster nach Öffnungsart

Einfach das Fenster öffnen ist nicht gleich das Fenster öffnen. Sollten Sie ein Fenster mit mehreren Flügen wählen, können Sie die Flügel mit verschiedenen Öffnungsarten konfigurieren. Meist wird in diese verschiedene Öffnungsarten unterschieden:

  • Feststehende Fenster
  • Kippfenster
  • Drehfenster
  • Dreh-Kipp-Fenster
  • Schwingfenster
  • Schiebefenster
  • Wendefenster.

Fenstertyp nach Form

Heutzutage müssen Fenster nicht rechteckig sein. Sie können nahezu jede Form wählen, die Ihnen in den Sinn kommt. Dank der riesigen Auswahl findet sich immer das passende Stück für jede Fassade, um optimale Licht- und Lüftungsbedingungen zu schaffen.

Sie können zwischen folgenden Formen wählen:
  • Bodentiefe Fenster
  • Bodenfenster
  • Bogenfenster
  • Bullaugenfenster
  • Doppelfenster
  • Doppelflügelfenster
  • Dreiecksfenster
  • Eckfenster
  • Fensterfront
  • Fenster mit Oberlicht
  • Fenster mit Unterlicht
  • Fertigfenster
  • Französische Fenster
  • Große Fenster
  • Halbkreisfenster
  • Kämpfer-Fenster
  • Korbbogenfenster
  • Kreuzsprossenfenster
  • Maßfenster
  • Oberlichtfenster
  • Ovalfenster / Ellipsenfenster
  • Panoramafenster
  • Rahmenlose Fenster
  • Raumhohe Fenster
  • Rautenfenster
  • Rechteckige Fenster
  • Rundes Fenster
  • Rundbogenfenster
  • Schmale Fenster
  • Schrägfenster
  • Schwingfenster
  • Segmentbogenfenster
  • Setzholz-Pfosten Fenster
  • Sonderfenster
  • Spitzbogenfenster
  • Standardfenster
  • Stichbogenfenster
  • Trapezfenster
  • Trockenbaufenster
  • Verbundfenster.
  • Viertelkreisfenster
  • Winterfenster.
Und falls keine der genannten Fensterformen Ihren Vorstellungen entspricht, können Sie immer noch auf Fenster nach Maß zurückgreifen, welche dann nach Ihren Vorstellungen angefertigt werden.

Fenstertyp nach Material

Die meisten Fenster bzw. Rahmen werden aus Aluminium, Holz, Holz-Alu oder Kunststoff gefertigt. Die meisten Hausbesitzer:innen entscheiden sich für Kunststofffenster, da diese besonders unempfindlich, pflegeleicht und langlebig sind.

Auch die Herstellungskosten sind relativ kostengünstig. Auch in der Gestaltung haben Sie mehr Spielraum.

Zu den Kunststofffenstern zählen daher klassische Kunststofffenster, PVC-Fenster, Plastikfenster und Mischformen wie Kunststoff-Alu-Fenster.

Zu den Aluminiummodellen zählen Aluminiumfenster, Metallfenster oder Stahlfenster. Bei Rahmen aus Holz wählen Sie zwischen Holzfenstern und Holzsprossenfenstern.

Alternativ stehen Ihnen ebenfalls Glasfenster zur Verfügung. Welches Material am besten zu Ihren Bedürfnissen passt, erörtern wir gerne mit Ihnen in einem gemeinsamen Gespräch.

einbruchschutz_01
einbruchschutz_04

Fensterart nach Ort

In der Regel werden für eine Immobilie nicht immer einheitliche Fenster im Hinblick auf die Funktion gewählt.

Je nach Raum oder Tageslichtanforderungen oder Lüftungskonzept werden unterschiedliche Fenster gewählt. Badfenster werden klassischerweise mit Kippfunktion gewählt.

Giebelfenster werden hingegen oft als Stilelemente eingesetzt. Terrassenfenster müssen Sicherheit bieten und funktional sein.

Und Kellerfenster sollten nicht nur funktional und sicher, sondern auch wasserfest sein.

Fenster nach Funktion

Die Funktionsanforderungen an die gläsernen Elemente sind heutzutage enorm hoch. Sie müssen nicht nur Sicherheit bieten, sondern auch funktional, langlebig, dekorativ und energieeffizient sein.

Ein wichtiger Faktor bei der Auswahl ist die Energieeffizienz. Hier gilt die Regel: Je niedriger der U-Wert ist, desto wärmedämmender ist das Fenster. Wenn Sie bereits über gute Fenster verfügen, müssen Sie nicht zwangsläufig neue Modelle mit diesen Eigenschaften nachkaufen. Sie können alte Fenster mit einer Wärmeschutzfolie nachrüsten. Sprechen Sie uns bezüglich der Nachrüstung gerne an.

Auf Sicherheitsfenster sollten Sie überall dort setzen, wo sich Ihre „Glaswand“ in Bodennähe befindet, wie z.B. Kellerfenster oder Terrassentüren. Diese Orte sind nicht nur bei Einbrecher:innen beliebte Tatorte, sondern auch Kinder können hier schnell einen Schaden verursachen. Auch bei uns können Sie alles rund um Einbruchschutz erfahren. Darüber hinaus beraten wir Sie auch gerne persönlich.

Weitere Funktionen bei Fenstern können Schallschutz, Brandschutz, Denkmalschutz oder Sichtschutz sein. Wenn Sie sich bei den Anforderungen und Funktionen unschlüssig sind, vereinbaren Sie doch einen Termin mit uns.

einbruchschutz_05